Blog

Wrapper

Jahrelang habe ich mich über Word-Dokumente als Screenshot-Wrapper gewundert, aber der Versand von Bildschirmfotos unter Windows erfordert tatsächlich eine paste-fähige Applikation. Da die meisten Nutzerinnen keinen nativen Mail-Client verwenden, ist Microsoft Word für viele die nächstliegende Option.

Overlord

Nachdem Marco Arment seine neue Podcast-App angekündigt hat, besteht ein Teil meines Feedreaders praktisch nur noch aus Overcast-Links (1, 2, 3, 4, 5, 6). Zwar gibt es keine iPad-Version, und ich habe erst vor wenigen Monaten Instacast durch Pocket Casts ersetzt, aber natürlich habe ich nichts Besseres zu tun, als sofort $4,99 für Zusatzfunktionen auszugeben. Wie so ein Apple-Jünger.

Fürsorglich

Wenn mein freundlicher Internet-Provider mich für unfähig hält, yum update auszuführen und daher ein Kernel-Update meines virtuellen Servers für mich vornimmt, sollte er auch davon ausgehen, dass ich zu dämlich war, chkconfig --add postfix einzutippen.

Aber vielleicht wollte man auch nur testen, ab wann ich mich über eine leere Inbox wundere. Solche Experimente sind ja sehr in Mode.

Syphilis und Zahnseide

Seit den 1940er Jahren ist der medizinisch-industrielle Komplex deutlich skrupulöser geworden. Ein Beweis für die positiven Effekte von Zahnseide ist deshalb nur schwer zu erbringen:

Direkte Beweise sind immer gut in Medizin und Wissenschaft, findet Oesterreich. Diese seien auch für die Patienten am überzeugendsten. Die Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Literatur müssten aber immer mit den eigenen Erfahrungen und dem individuellen Patientenfall verbunden werden. In diesem Fall sei es auch gar nicht so einfach, die notwendigen Studien durchzuführen. So kann es durchaus ethische Bedenken geben: Schließlich müsste man einer Vergleichsgruppe verbieten, Zahnseide zu benutzen, und würde so deren gesundheitliche Risiken in Kauf nehmen.

Der wilde Westen

Ich muss mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass illegale Handlungen der US-Behörden für manche US-Bürgerinnen kein prinzipielles Problem darstellen (Hervorhebung von mir):

What strikes me as the most troubling aspect is that for most of these, there is no real urgency to the intelligence. It’s one thing (in my mind) to aggressively bend, or break, laws if there is an assumed imminent terrorist attack. It’s a completely different thing if it is just routine preventative measures.

So to me, I’m fine with going all wild west if we know something big is about to go down and we are aggressively trying to stop that, but I am not fine with aggressive tactics as a matter of course.

Single Use Browser

Den Batteriefresser Chrome nutze ich für die wenigen Videos, die enorm niedliche Tierbabies zeigen und nur mit Adobe Flash abspielbar sind. Warum ich aber in solchen Situationen statt der LaunchBar-Abfolge Current Tab in Safari → Chrome ein Keyboard Maestro-Skript einsetzen sollte, erschließt sich wohl nur dem Vertrieb von Stairways Software.

Entschuldigung

Diese Skala sollte man sich bei jeder öffentlichen Entschuldigung in Erinnerung rufen:

I was wrong, I'm sorry. > If I was wrong, I'm sorry. > If I offended you, I'm sorry. > I'm sorry you feel offended. > Fuck you.

Pensionierung

Nur wenige Wochen nach seiner Anpassung an eine neue Zeit wird mein einziges AppleScript pensioniert und durch eine mit LaunchBar 6 gelieferte LB-Action ersetzt.

Startkontrolle

Die Begeisterung vieler Mac-Nutzerinnen für Hazel ist mit Blick auf launchctl besonders unverständlich. Mit einer einfachen plist-Datei –

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?> <!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd"> <plist version="1.0"> <dict> <key>Label</key> <string>net.janeden.staticsite</string> <key>ProgramArguments</key> <array> <string>/usr/bin/python</string> <string>/home/eden/Sites/manage.py</string> <string>djangoproject</string> <string>make_static</string> </array> <key>WatchPaths</key> <array> <string>/home/eden/Sites/djangoproject/dbdump</string> </array> <key>StandardOutPath</key> <string>/home/eden/Library/Logs/launchd.log</string> <key>StandardErrorPath</key> <string>/home/eden/Library/Logs/launchd.log</string> </dict> </plist>

– und dem Befehl launchctl load /home/eden/Library/LaunchAgents/net.janeden.autobackup.plist wird dank fseventd meine Website ausgebacken, sobald ich einen aktuellen DB-Dump im WatchPath erzeuge.

Auch gegenüber klassischen Cronjobs haben LaunchAgents den Vorteil, dass sie verpasste Jobs einfach nachholen.

Medizinismus

Der Kulturkritiker Leon Wieseltier beklagt die sprachliche Dominanz der Ökonomie:

American language, in the discussion of non-economic realms, has been infiltrated by economic metaphors and economic terms.

Offensichtlich bevorzugt er eine Kontamination der Sprache durch medizinische Metaphern.

Das gelobte Land

Während transatlantische Kreationistinnen mühsam um die Gleichberechtigung ihrer Schöpfungsmythen mit der Evolutionstheorie ringen, muss die Wissenschaft an deutschen Schulen auf liberale Religionslehrerinnen (und Theologinnen) hoffen.

Eigentlich erstaunlich, dass die Nachfahren der pilgrim fathers noch keine Asylanträge in Deutschland gestellt haben.

Papiersparende Imperialisten

Nach eher ungünstiger Berichterstattung über das Verhältnis zu Mitarbeiterinnen und Lieferantinnen möchte sich Amazon als umweltfreundliches Unternehmen präsentieren und auf gedruckte Rechnungen für Privatpersonen verzichten.

Leider hat der sympathische Großkonzern die traditionelle Liebe der Deutschen zum deutschen Wald falsch interpretiert – durchschnittlich verbrauchen deutsche Arbeitnehmerinnen nämlich 0,68 Bäume allein mit Ausdrucken.

Pralinenmatrix

Frau Novemberregen entdeckt einen Fehler in der Matrix und ist leichtsinnig genug, über ihren vermeintlichen Fotobeweis zu bloggen. Vielleicht möchte sie aber auch gern mit Agent Smith Pralinen essen.

Chemie und Journalismus

Derek Lowe stemmt sich in seinem verdienstvollen Blog gegen die pauschale Abwertung von Substanzen, indem er geduldig chemisches Basiswissen vermittelt:

But you know something? You can say the same thing for chlorine. After all, it’s right next to bromine in the same column of the periodic table. And its use in World War I as a battlefield gas should be testimony enough. (They tried bromine, too, never fear). But chlorine is also the major part, by weight, of table salt. So which is it? Toxic death gas or universal table seasoning?

Knowledge again. It's both. Elemental chlorine (and elemental bromine) are very different things than their ions (chloride and bromide), and both of those are very different things again when either one is bonded to a carbon atom.

Der Gegenüberstellung von tödlichem Giftstoff und harmlosem Würzmittel würde Prof. Lauterbach wahrscheinlich energisch widersprechen, denn bekanntlich ist auch Natriumchlorid eine höchst gefährliche Substanz.